Vakanzzeit in Nürnberg

Präses Froben informiert die Gemeinde

Mit dem Ruhestand von Pfrarrer Krabbe beginnt eine Vakanzzeit, die voraussichtlich bis Ende des Jahres 2021 andauern wird.

Für die Nürnberger Gemeinde ist das sehr ungewohnt. Die letzten Pfarrstellenwechsel kamen ohne Vakanzzeit aus.

Als offizieller Vakanzvertreter steht Pfrarrer Herbert Sperber aus Marienheim bereit, für die pastoralen Dienste gibt es aber ausreichend Kräfte innerhalb und außerhalb der Gemeinde vor Ort.

Und doch stehen am Beginn einer Vakanzzeit oft Fragen und Unsicherheiten, manchmal auch Sorgen: Was wird werden?

Im Rückblick wird eine Vakanzzeit meist als klärende und gute Phase der Orientierung gesehen, die Neubesetzung einer Pfarrstelle hängt mit vielen Überlegungen nicht zuletzt zur Ausrichtung der zukünftigen Gemeindearbeit zusammen.

Das Presbyterium und die Mitarbeitenden der Nürnberger Gemeinde haben die notwendigen Vorbereitungen für die Vakanzzeit mit den anstehenden Aufgaben und Entscheidungen bereits mit Umsicht getroffen.

Für die Gemeinde heißt es nun… - nein: nicht „abwarten und Geduld haben“, sondern: Dabeibleiben! Fragen, Wünsche, Ideen und gerne auch eigenes Engagement einbringen. Gemeinde lebendig leben und erleben. Im festen Vertrauen auf Christus, in dessen Namen wir immer neu zusammengerufen werden. Auch in der Vakanzzeit!

Ihr Präses Simon Froben