Gottesdienst feiern

Der Mittelpunkt des Gemeindelebens von St. Martha ist der sonnt├Ągliche Gottesdienst


Jeden Sonntag um 10.00 Uhr versammeln sich Menschen verschiedenen Alters, verschiedener Herkunft und mit verschiedenen Erwartungen.

Der reformierte Gottesdienst ist schlicht, das heißt ohne Wechselgesang und symbolische Gesten. Die wesentlichen Bestandteile sind Lieder, Gebete, Lesungen und die Predigt. Diese steht deutlich im Mittelpunkt  und dominiert auch zeitlich mit  20 bis 30 Minuten den Ablauf des reformierten Gottesdienstes.

Im reformierten Gottesdienst werden also vor allem die Hör-Sinne angesprochen. Für das Auge ist wenig geboten. Wenig Abwechslung heißt aber eben auch: Konzentration auf das Wort Gottes, von dem alles her kommt, was wir als Christen tun und lassen.

Dass ein reformierter Gottesdienst keine Liturgie habe, stimmt dennoch nicht. Auch der schlichte Ablauf will wohl überlegt sein und muss richtig aufeinander aufbauen, um das Wort Gottes richtig zur Geltung zu bringen. Hier die Gottesdienstordnung in St. Martha als ein Beispiel:

Orgelvorspiel
Eingangswort (Votum), Begrüßung und Wochenspruch
Lied
Gebet
Lied (Psalm)
Biblische Lesung
Lied
P r e d i g t
Orgelmeditation
Fürbittengebet und Unser Vater

Abkündigungen
Lied
Segen
Orgelnachspiel